Produktinformationen

 

FileMaker Pro 4.0
Developer Edition

 

Leistungsstarke Tools für FileMaker Pro-Lösungen!

Die FileMaker Pro 4.0 Developer Edition bietet die Fähigkeit, ohne Lizenzgebühren betriebssystemunabhängige Runtime-Versionen relationaler und nicht-relationaler Datenbanklösungen schnell und kostengünstig zu erzeugen und zu verteilen. Außerdem beinhaltet die neue FileMaker Pro 4.0 Developer Edition neue Entwickler-Tools für die Entwicklung noch leistungsstärkerer FileMaker-Lösungen für die Endkunden.

Zu diesen Werkzeugen gehört zum Beispiel ein API (Application Programming Interface) zum Schreiben externer Funktionen (z.B. Kreditkarten-Verifizierung) bzw. zum Einfügen von Dritthersteller-Plug-Ins. Ferner FileMaker Pro Java-Klassen für die Erzeugung von Java-Applets oder javaunterstützenden Lösungen und Schnittstellen, die mit FileMaker kommunizieren.

Außerdem ist die Developer Edition mit vielen zusätzlichen kreativen Mitteln - z.B. Schaltflächen, Hintergründen, Clip-Art und Beispielprogrammen - ausgestattet, mit denen die Benutzeroberfläche und Funktionalität der geschaffenen Lösungen noch besser gestaltet werden können. Und schließlich enthält die FileMaker Pro 4.0 Developer Edition auch noch eine Vollversion von FileMaker Pro 4.0 und Home Page 3.0 (Windows und Mac OS).

 

Ihr Vorteil:

Die FileMaker Pro 4.0 Developer Edition bietet jetzt neben der Möglichkeit, Runtime-Lösungen auf Basis Ihrer relationalen/nicht-relationalen Datenbank zu verteilen, noch viel mehr. Die neuen Fähigkeiten (API für externe Funktionen, Java-Klassen etc.) ermöglichen es Ihnen, erheblich leistungsstärkere FileMaker-Lösungen für Ihre Kunden zu entwickeln.

Mit der FileMaker Pro 4.0 Developer Edition haben Sie nun ein einziges Werkzeug für die Entwicklung und Verteilung leistungsstarker betriebssystemunabhängiger Mehrwertlösungen auf der Basis von FileMaker Pro in der Hand

Die Developer Edition liefert eine einfache Entwicklungsumgebung, ohne bei der Leistung Kompromisse zu machen. Darüber hinaus unterstützt sie dynamisches Datenbankpublishing - ohne zusätzliche Produkte wie z.B. Web-Server-Software - und ist auf den Plattformen Windows 95/NT und Mac OS erhältlich.

 

Die wichtigsten Merkmale und Neuerungen auf einen Blick:

API für externe Funktionen
Mit Version 4.0 von FileMaker Pro bietet FileMaker Inc. nun ein Erweiterungs-API, mit der Dritthersteller, FSA-Mitglieder und andere Entwickler Plug-Ins für externe Funktionen erzeugen können. Dadurch kann die FileMaker Pro mit zusätzlicher Funktionalität ausgestattet werden.

Java-Klassenbibliotheken
Der Web Companion unterstützt die Weiterleitung von Informationen aus FileMaker Pro-Datenbanken an Java-Applets. Der Applet-Entwickler kann dank der Leistungsfähigkeit von Java hochentwickelte Lösungen erstellen, die nicht an die Grenzen von HTML gebunden sind. Applets können mehrere Datenbanken verwenden und die Informationen auf eine mit HTML nicht erreichbare Art darstellen. Dieses neue Merkmal kann mit Hilfe der Java-Klassen von FileMaker Pro (FMJ-Klassen) genutzt werden. Dabei handelt es sich um eine Reihe von Java-Klassendateien, die mit Java-Applets kompiliert werden können. Diese Klassen können Web-Companion-Anfragen formulieren, an den Computer senden, auf dem FileMaker läuft, und den Applets die Ergebnisse zur Verfügung stellen. Durch Verwendung dieses API können Applets alle Datenbankaktivitäten ausführen, die auch mit HTML-Formularen möglich sind, wie Suchen, Aktualisieren, Löschen und Erzeugung neuer Datensätze in FileMaker Pro-Datenbanken.

FileMaker Pro Binder
Die FileMaker Pro 4.0 Developer Edition ist mit einem FileMaker Pro Runtime-Binder ausgestattet, mit der ohne Lizenzgebühren kundenspezifische, kostengünstige FileMaker Pro-Laufzeitversionen auf Windows und Mac OS erzeugt und verteilt werden können. Dieser Binder macht die Laufzeiterzeugung durch einfaches Point-and Click außergewöhnlich schnell und problemlos. Die Laufzeitversion von FileMaker Pro gestattet allerdings nur begrenzte Änderungen durch den Benutzer und soll dem Entwickler ermöglichen, seine Lösungen zu vermarkten, ohne daß der Endkunde eine Vollversion von FileMaker Pro erwerben muß.

Gestaltungsmittel
Die Developer Edition bietet eine Vielzahl von Gestaltungsmitteln, mit denen der Entwickler "Look and Feel" seiner Lösung verbessern kann, darunter 2500 Clip-Art- Bilder, Schaltflächen, Hintergründe, Beispielprogramm-Installer etc.

 

Die Systemvoraussetzungen:

Windows
Intel-kompatibler Rechner mit 486/33-Prozessor oder höher
Windows 3.1 (erfordert Win32s), Windows 95/98, Windows NT 3.5.1 oder höher
CD-ROM-Laufwerk, Festplatte, Systemspeicherkapazität: min. 8 MB

Netzwerk
Benutzer von Windows 95/98 oder Windows NT können mit TCP/IP- oder IPX/SPX -Netzwerken arbeiten.
Benutzer von Windows 3.1 können mit TPC/IP-32 für Windows für Workgroups und der Software IPX/SPX-Novell Netware Client arbeiten.

Mac OS
Mac OS-kompatibler Computer mit System 7.1 oder höher
CD-ROM-Laufwerk, Festplatte
Systemspeicher: min. 4MB RAM (8MB empfohlen für Macintosh-Rechner mit 68k-Prozessor)
8MB erforderlich für Power Macintosh

Netzwerk
Unterstützt TCP/IP-, IPX/SPX- und AppleTalk-Netzwerke für Multi-User-Betrieb (kompatibel mit Open Transport)

 

Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten!

 

Zur FileMaker-Produktübersicht