Produktinformationen

 

FileMaker Pro 6
Mit Digital Image-Funktionen und integrierter XML-Unterstützung

 

FileMaker Pro 6

FileMaker Pro 6 gibt dem Anwender Vorlagen und Werkzeuge an die Hand, die einfacher denn je zu bedienen sind sowie beinahe grenzenlose Möglichkeiten bieten, Informationen zusammenzutragen, zu verwalten und gemeinsam zu nutzen.
FileMaker Pro 6 bietet jetzt zum ersten Mal die Möglichkeit, große Mengen an Bildmaterial direkt aus einem Ordner in die Datenbank zu importieren sowie unter Mac OS X digitale Bilder und Bilddateien direkt aus Kameras in das System zu importieren. Mit dieser Vereinfachung wird FileMaker mehr und mehr zum Multimedia-Spezialisten und erlaubt das Erstellen kreativer Datenbanken.

Der integrierte XML-Import/Export (Extensible Markup Language) in FileMaker Pro 6 bietet alle Vorteile eines unbegrenzten Informationsaustauschs. Durch die bereits weitverbreitete Unterstützung des XML-Standards kann FileMaker Daten in unterschiedlichste Applikationen integrieren und sie austauschen, ohne dass sie zwischen proprietären Formaten kostspielig und aufwändig konvertiert werden müssten.

FileMaker Pro 6-Nutzer können beispielsweise Daten aus XML-fähigen Web-Applikationen herausfiltern, Rechungs-Daten aus QuickBooks importieren oder auf Unternehmensdatenbanken zugreifen, ohne ODBC Drives nutzen zu müssen.

FileMaker hat darüber hinaus den Bereich „XML Central“ (http://www.filemaker.com/xml) erweitert. Damit bietet FileMaker Entwicklern und ambitionierten Anwendern zusätzliche Unterstützung bei Lösungen, die sich stärker auf Datenaustausch und Integration unterschiedlicher Applikationen ausrichten. Entwickler können jetzt XSLT Stylesheets aus der FileMaker XSLT Library herunterladen und eigene Sheets zur Sammlung hinzufügen.

FileMaker hat mehr als 20 neue Templates für die Bereiche Business, Bildung und zur generellen Steigerung von Produktivität gestaltet, um allen FileMaker Pro 6-Anwendern die Arbeit zu erleichtern. Mit Hilfe neuer Features wie dem Format Painter und anpassbaren Dialogfenster können Nutzer wie Entwickler von FileMaker-Datenbanken Zeit einsparen und kreativer arbeiten.

Einfacher denn je: digitales Image-Capture und -Import

Unter Mac OS X kann FileMaker Pro 6 Bilder und Exif-Bild-Informationen (Datum und Zeitpunkt, Belichtungszeit etc.) direkt von Digitalkameras in die Datenbank importieren. Image Capture erfordert keine zusätzliche Treiber-Software für Kameras und erkennt alle von Mac OS X unterstützten Kameras (siehe http://www.apple.com/macosx/whatyoucando/applications/imagecapture.html).

Einige wenige Mausklicks reichen aus, um digitales Bildmaterial in eine FileMaker-Datenbank zu importieren. Nachdem eine ganze „Filmrolle“ von einer Digitalkamera in den Computer heruntergeladen wurde, kann der Anwender alle oder einzelne Bilddateien in einem einzigen Schritt in die FileMaker-Datenbank importieren und muss nicht mühsam ein Bild nach dem anderen einlesen.


Neue Produkte - dasselbe Datenformat
Die aktuelle FileMaker Server-Software unterstützt FileMaker Pro 5.0, 5.5 und 6.0.

Systemanforderungen:
FileMaker Pro 6 ist offiziell Microsoft XP-zertifiziert und läuft unter Windows 2000, 98, NT 4.0 (Service Pack 6) und Me (Windows 98, NT 4.0, 2000 oder XP für Web Companion und ODBC Features). Macseitig läuft FileMaker Pro 6 auf Mac OS X und Mac OS 8.2 bis 9.2 (Mac OS 8.6 oder höher für Web Companion und ODBC Features). Details zu den kompletten Systemanforderungen entnehmen Sie bitte http://www.filemaker.com/products/fm_requirements.html.

    

Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten!

 

Zur FileMaker-Produktübersicht