Produktinformationen

 

FileMaker Pro 8 Advanced
(Update / deutsch)
 


Update, deutsch

 

Das Upgrade ist möglich von: FileMaker Developer 6 und 7.
Bis 30.6.2006 qualifizierten sich als Upgrade-Basis auch FileMaker Pro 6, 7 und 8.

 

FileMaker Pro 8.0 Advanced
(Alter Produktname: FileMaker Developer)

 

FileMaker Pro 8 Advanced ergänzt die in FileMaker Pro 8 enthaltenen Funktionen mit speziellen Entwicklungs- und Anpassungswerkzeugen. Profitieren Sie bei der Erstellung leistungsfähiger und individueller Datenbanklösungen von der neuen und verbesserten Entwicklungsumgebung.

Mit FileMaker Pro 8 Advanced gestalten Sie Menüs individuell und nutzen QuickInfo-Anzeigen für eine intuitivere Anwenderführung. Es stehen Ihnen viele zuverlässige Hilfsmittel für die Datenbankanalyse und Fehlerbehebung zur Verfügung. Nutzen Sie die Vorteile von FileMaker Pro 8 Advanced, um

  • individuell angepasste, ausgefeilte Datenbanklösungen in kürzester Zeit zu entwerfen und zu erstellen.
  • Datenbanken effizienter zu prüfen und zu überarbeiten.
  • Datenbanken leichter und einfacher zu pflegen und zu modifizieren.

 

Entwerfen und realisieren Sie individuell angepasste, ausgefeilte Datenbanklösungen in kürzester Zeit

FileMaker Pro 8 Advanced bietet Ihnen neben den Funktionen von FileMaker Pro 8 zusätzlich erweiterte Werkzeuge, um Ihre Datenbanklösungen zu entwickeln und zu überarbeiten. Entwerfen und verwirklichen Sie damit noch besser individuell angepasste, umfassende und ausgereifte Datenbanken.

Individuelle Menüs

  • Passen Sie FileMaker Menüs individuell an Ihre Datenbanklösung an und führen Sie Skripte direkt mit einem Menübefehl aus.
  • Benennen Sie einzelne Menübefehle um, fügen Sie neue Menübefehle oder ganze Menüs hinzu oder entfernen Sie nicht mehr benötigte Befehle oder Komplettmenüs. Falls nötig, können Sie auch individuelle Tastaturkürzel definieren.
  • Sie können auch die Werkzeugleiste, Kontextmenüs, Fensteroptionen, Tastaturkürzel und verschiedenen Ansichten spezifisch anpassen.

 

Individuelle QuickInfo-Anzeigen

  • Versehen Sie Felder oder Layoutobjekte mit textbasierten oder berechneten QuickInfo-Anzeigen, damit Anwender mehr Informationen erhalten und Ihre Datenbanklösung intuitiver bedienen.
  • Fügen Sie sowohl statische Texte als auch Berechnungsergebnisse hinzu, um Ihre Daten verständlicher zu präsentieren. Oder zeigen Sie hilfreiche Informationen für Anwender kurzzeitig und nicht dauerhaft in Ihrem Layout an.
  • Verknüpfen Sie Objekte in Ihrem Layout mit einer QuickInfo-Anzeige. Sobald Anwender die Maus über ein solches Objekt bewegen, erhalten Sie nützliche Informationen oder aktuelle Berechnungen angezeigt.

 

Runtime Maker

  • Erstellen Sie eigenständige Runtime-Anwendungen, mit denen Mitarbeiter, die nicht ans Netzwerk angeschlossen sind, auf Ihre Datenbank zugreifen.
  • Vertreiben Sie eigene, lizenzgebührenfreie FileMaker-Runtime-Lösungen.

 

Kiosk Maker

  • Präsentieren Sie Ihre Datenbank im Vollbildmodus mit ausgeblendeten Menüs.
  • Erfassen Sie mit einer eigenständigen, automatisch ausgeführten Datenbankanwendung Veranstaltungsteilnehmer oder Eintragungen in Mailinglisten.

 

Maßgeschneiderte Funktionen

  • Nutzen Sie eigene leistungsstarke, rekursive und maßgeschneiderte Funktionen in allen Tabellen.

 

PlugIn-Programmierschnittstelle (PlugIn-API) für externe Funktionen

  • Erweitern Sie die Datenbankfunktionen mit zuverlässigen Berechnungsformeln.

 

Prüfen und optimieren Sie Datenbanken effizient

Die in FileMaker Pro 8 Advanced enthaltenen Prüf- und Diagnosewerkzeuge helfen Ihnen, effizientere und leistungsfähigere Datenbanklösungen zu erstellen.

Datenanzeiger

  • Behalten Sie die Übersicht über Feldinhalte, Variablenwerte oder logische Ausdrücke. Die Informationen helfen Ihnen, Skriptfehler zu korrigieren und Fehlfunktionen Ihrer Datenbanklösung zu vermeiden.
  • Testen Sie Berechnungsformeln ohne Änderung des Datenbankschemas.

 

Skriptschritte deaktivieren

  • Deaktivieren Sie gezielt die Ausführung einzelner Skriptschritte, und prüfen Sie so bestimmte Teilbereiche eines Skripts. Bei der Skriptausführung werden deaktivierte Skriptschritte nicht ausgeführt.

 

Erweiterter Script Debugger

  • Führen Sie mit dem verbesserten Script Debugger Skripte Schritt für Schritt aus. Sie prüfen damit zu jeder Zeit, wie sich die von Ihnen entwickelte Datenbanklösung im Betrieb verhält.
  • Mit der Skript-Historie dokumentieren Sie alle Details eines Skriptaufrufs.

 

Pflegen und ändern Sie Datenbanken leichter und einfacher

Nachdem Sie Ihre Datenbanklösungen entworfen und in Betrieb genommen haben, gilt es, sie mit möglichst geringem Aufwand immer aktuell und leistungsfähig zu halten. Mit FileMaker Pro 8 Advanced erhalten Sie alle hierzu notwendigen Funktionen.

Neu! Felder, Tabellen, etc. mehrfach verwenden

  • Verwenden Sie Felddefinitionen, Tabellen, Skripte und Skriptbefehle mehrmals in einer oder mehreren Datenbankdateien und Datenbanklösungen. Mit der Funktion Kopieren & Einfügen geht das ganz einfach.
  • Erstellen oder modifizieren Sie Datenbanklösungen schneller, indem Sie mehrer Tabellen auf einmal importieren.
  • Verwenden Sie Felder und Tabellen mehrmals, ohne dabei Datensätze zu importieren.

 

Erweiterter Datenbank Design Report

  • Erstellen Sie mit dem Datenbank Design Report übersichtliche Berichte über Ihre Datenbankstruktur und die verwendeten Elemente wie Felder, Tabellen, Skripte, Portale, individuell angepasste Menüs, QuickInfo-Anzeigen, oder zur Registersteuerung, und viele weitere.
  • Die verbesserten Berichte helfen Ihnen, Problemverursacher wie fehlende Referenzfelder, nicht funktionierende Verknüpfungen, fehlerhafte Berechnungen zu analysieren und zu beseitigen.

 

Werkzeug zur Dateipflege

  • Mit dem File Maintenance Tool maximieren Sie die Leistungsfähigkeit Ihrer Datenbanklösung und geben ungenutzten Speicherplatz frei.

 

Weitere leistungsfähige FileMaker Pro 8-Funktionen für Entwickler

Skript-Variablen

  • Vereinfachen Sie Ihre Datenbankstruktur, indem Sie globale und lokale Variablen in Skripten speichern. Die für die Zwischenspeicherung der Variablen notwendigen zusätzlichen Datenfelder entfallen.

Skriptbefehl: Wert aus Skript zurückgeben

  • Mit diesem neuen Skriptbefehl erzeugen Sie flexible und immer wieder verwendbare Skripte. Damit führt ein Skript eine bestimmte Funktion aus und gibt das Ergebnis an das aufrufende Skript zurück. Sie reduzieren hierdurch Ihren Entwicklungs- und Administrationsaufwand.

Graphisches Relationenmodell

  • Duplizieren Sie Tabellen und Beziehungen in der graphischen Anzeige. Dokumentieren Sie Ihr Datenbank-Design durch Notizen, die Sie den angezeigten Relationen zufügen und direkt zuordnen.

Skriptbefehl: Gehe zu Bezugsdatensatz

  • Wenden Sie diesen leistungsfähigen Skriptbefehl an, wenn Sie alle mit einem Suchergebnis verknüpften Datensätze anzeigen möchten.

Skriptbefehl: Feld angeben

  • Wählen Sie damit dynamisch und wiederholt ein Feld durch eine Berechnung an.

Wertelisten

  • Zeigen Sie jetzt in Ihrer Werteliste aussagekräftige Bezeichnungen anstelle kryptischer Referenzwerte an. So wird es möglich, dass Sie in einer Werteliste beispielsweise den Produktnamen anzeigen lassen, obwohl in der Datenbank die zu dem Produkt gehörende Bestellnummer abgelegt ist.

 

Systemvoraussetzungen

Mac OS X

  • Apple G3 Computer oder höher
  • 256 MB RAM
  • CD-ROM-Laufwerk und Festplatte
  • Mac OS X Version 10.3.9 oder höher

Windows

  • Pentium III mit mindestens 500 MHz Taktfrequenz
  • 256 MB RAM
  • CD-ROM-Laufwerk und Festplatte
  • SVGA Bildschirm (800 x 600) oder besser
  • Windows 2000 Service Pack 4
  • Windows XP Service Pack 2

Zusätzliche Anforderungen (für alle Plattformen):

  • Netzwerk: TCP/IP. FileMaker Pro 8 unterstützt bis zu fünf gleichzeitig auf eine Datenbank zugreifende Anwender. Müssen mehr Anwender darauf zugreifen, empfehlen wir den Einsatz von FileMaker Server 8.
  • Instant Web Publishing: Hierfür ist ein Host-Rechner mit direkter Anbindung an das Internet oder ein Intranet über TCP/IP notwendig. FileMaker Pro 8 unterstützt bis zu fünf gleichzeitige Instant Web Publishing-Sitzungen. Für mehr Benutzer empfehlen wir den Einsatz von FileMaker Server 8 Advanced.
  • Anforderungen an den Webbrowser: Für den Zugriff auf eine mit Instant Web Publishing veröffentlichte Datenbank sind unter Windows der Microsoft Internet Explorer ab der Version 6.x, unter Mac OS der Microsoft Internet Explorer ab der Version 5.x oder Safari 1.1.x oder 1.2.x notwendig.
  • Der Zugriff mit älteren Versionen beider Webbrowser ist nicht möglich. Der Zugriff mit einem Mozilla-Browser ist zwar möglich, diese Browser werden jedoch nicht unterstützt; Anwender erhalten eine Empfehlung, einen unterstützten Browser zu verwenden. In allen Fällen muss JavaScript aktiviert sein.

 

Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten!

 

Zur FileMaker-Produktübersicht