Produktinformationen

 

OmniPage Pro X
für Macintosh

OmniPage Pro X ist jetzt noch genauer

OmniPage Pro X für Macintosh ist die leistungsstärkste OCR-Software, die je für den Mac entwickelt wurde. Sie verbindet die Leistung von zwei Erkennungs-Engines, die auf der Grundlage einer neu entwickelten Technologie arbeiten und so Erkennungsergebnisse gemeinsam nutzen und miteinander abgleichen. Dieses neues technologische Grundgerüst sorgt für eine Steigerung der Erkennungsgenauigkeit von 40% gegenüber früheren Mac-Versionen bzw. sogar 50% im Vergleich zu Konkurrenzprodukten.

OmniPage Pro hat die Anzahl der unterstützten Sprachen auf 59 erweitert. Die optimierte Leistung im Graustufenbereich sorgt für annehmbare Ergebnisse selbst bei unsauberen und schwer lesbaren Dokumenten, wie sie in der Vergangenheit schlichtweg von keinem OCR-Produkt hätten erzielt werden können.

Zeichen- oder Worterkennungsgenauigkeit

Worin besteht der Unterschied zwischen Zeichen- und Worterkennung? Welcher Maßstab sollte beim Prüfen der OCR-Software angelegt werden? Genauigkeit bei der Zeichenerkennung bedeutet, dass die OCR-Anwendung in der Lage ist, Zeichen in einem eingescannten Bild genau zu erkennen und in bearbeitbaren Text zu konvertieren. Die Zeichenerkennungsgenauigkeit einer OCR-Software kann berechnet werden: Dazu dividiert man die Summe der fehlerhaft erkannten (oder ganz fehlenden) Zeichen auf einer eingelesenen Seite durch die Gesamtzahl aller Zeichen auf der Originalseite.

Genauigkeit bei der Worterkennung bedeutet, dass die OCR-Anwendung in der Lage ist, Wörter in einem eingescannten Bild genau zu erkennen und in bearbeitbaren Text zu konvertieren. Die Worterkennungsgenauigkeit einer OCR-Software kann ebenfalls berechnet werden: Dazu wird die Summe der fehlerhaft erkannten (oder ganz fehlenden) Wörter auf einer eingelesenen Seite durch die Gesamtanzahl aller Wörter auf der Originalseite dividiert. Die Ergebnisse für sowohl Zeichen- als auch Worterkennungsgenauigkeit werden gewöhnlich als Prozentwert mit zwei Dezimalstellen angegeben (z.B. 99,21%).

Das beste Messkriterium für OCR-Genauigkeit

Das beste Messkriterium für OCR-Genauigkeit ist die Wortgenauigkeit. Es braucht genauso viel Zeit, eine Kombination aus fehlerhaften Zeichen in einem Wort zu korrigieren, wie die Korrektur des ganzen Wortes vorzunehmen.

Im Vergleich mit der OCR-Technologie, die noch vor einem Jahr verwendet wurde, hat sich in Sachen Genauigkeit Einiges getan. So hat sich beispielsweise die Erkennung verschiedener Schriftarten, Schriftgrößen und Schriftqualitäten wesentlich verbessert. Und je genauer die OCR-Software, desto mehr Zeit wird eingespart, da weniger Nachbearbeitung anfällt.

 

9401X-W00-10.0, 9401P-W00-10.0
9481P-W00-10.0, 9481X-W00-10.0

 

Zur ScanSoft-Produktübersicht